Herzlich Willkommen auf der Homepage der Jusos Dorsten!

Nahezu tagesaktuell sind wir auf unserer Facebook-Seite:

 



Wer sind wir? Wir sind die Jusos. Das heißt, wir sind eine Jugendorganisation, die sich politisch engagiert im Sinne der SPD. Die Jusos arbeiten zum Beispiel stark für die Bekämpfung von Nazis, für gemeinsames Lernen bis zur 10. Klasse, für die kostenlose Bildung von der Kita bis zur Hochschule und für das gerechte und solidarische Miteinander. Besonders das letzte klingt furchtbar theoretisch – und ist es auch.

Aber dafür gibt es uns, denn wir versuchen, diese groben Werte konkret umzusetzen, etwas in diesem Sinne zu verändern und besser zu machen. Wie kannst du mitmachen? Der große Vorteil ist, dass du kommen und gehen kannst, wann immer du magst. Die Zugehörigkeit zu den Jusos beginnt da, wo du Juso sein willst und endet da, wo du es nicht mehr sein willst. Dich kostet es nichts und es ist auch nicht verpflichtend, irgendwo beizutreten. Lange Rede, kurzer Sinn: Wann wir uns Treffen und was wir gerade planen erfährst du, wenn du oben im Menü auf "Termine" klickst. Du bist jederzeit eingeladen und herzlich willkommen! Komm einfach vorbei zu einer unserer nächsten Vorstandssitzungen oder Aktionen.

 
 

Allgemein Neues Jahr, neues Programm, neue Vorsitzende

Auf der letzten Videokonferenz der Dorstener JUSOS, wurde gemeinsam ein neues Arbeitsprogramm erarbeitet. Außerdem wurde mit Alexandra Mehl aus Holsterhausen eine neue Juso-Vorsitzende kommissarisch ins Amt gewählt, wobei die Doppelspitze nun komplett ist. Sobald die Corona-Pandemie wieder vorbei ist, sollen die Entscheidungen in einer Vollversammlung bestätigt werden.

Schwerpunkte im neuen Arbeitsprogramm sind u.a. die Bereiche Bildung, Integration oder Mobilität. So lehnen die JUSOS u.a. jegliche Form von Gebühren für Bildung ab. Hierzu zählen auch Kosten für VHS-Kurse für Kinder. Im Bereich der Mobilität muss es einen deutlichen Ausbau des ÖPNV und günstigere Tickets geben. Um Integration zu fördern ist vor allem die Unterstützung von Sportvereinen und Schulen wichtig.

Das komplette Arbeitsprogramm kann man unter https://www.jusosdorsten.de/arbeitsprogramm-der-jusos-dorsten/ nachlesen.

Veröffentlicht am 15.03.2021

 

Schule und Bildung Digitale Bildung muss gebührenfrei sein

Wer bezahlt das Schulbuch der Zukunft? Auch die Eltern? Alles unklar! Die Dorstener Zeitung weist zu Recht auf die seit dem Frühjahr bestehende Problematik hin. Das Land NRW unternimmt hier leider keine klaren Anläufe.

Die Dorstener SPD-Ratsfraktion bleibt bei ihrer Haltung, die sie im Übrigen schon vor der Corona-Krise eingenommen hat:

Die Schulkinder müssen über die Endgeräte verfügen können, die die Schulen in Abstimmung mit der Elternschaft ausgewählt haben. Die Stadt tritt nur als Beschaffungsstelle auf, z.B. bei Tablets. Es reicht nicht, dass Bedürftige sich keinesfalls an Kosten beteiligen müssen. Auch einer Leihgebühr für alle anderen stehen wir kritisch gegenüber. Welche bürokratischen Verfahren müsste man sonst wieder zwischenschalten?

Veröffentlicht am 20.11.2020

 

Arbeit und Wirtschaft Applaus allein reicht nicht!

JUSOS Dorsten solidarisieren sich mit den Streikenden im öffentlichen Dienst.

Die zahlreichen Personen im öffentlichen Dienst leisten einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft. Egal, ob Erzieher in der Kita, Busfahrerin oder Pflegekraft im Krankenhaus, sie alle haben, neben zahlreichen anderen Menschen, während der Corona-Krise dafür gesorgt das Land am Laufen zu halten. Nicht umsonst spendeten ihnen, zu Beginn der Pandemie, unzählige Menschen allabendlich Applaus. Symbolpolitik reicht aber nicht aus.

 

Veröffentlicht am 20.10.2020

 

Allgemein JUSOS Dorsten auf Instagram

Ab sofort informieren wir euch, neben Facebook, auch auf unserer Instagram Seite. Wir freuen uns, wenn ihr uns dort folgt!

http://www.instagram.com/jusosdorsten

http://www.facebook.com/JusosDorsten/

Veröffentlicht am 16.10.2020

 

Bundespolitik Wir brauchen Veränderungen – JETZT

Wieder gab es eine Landtagswahl, wieder hat die SPD krachende Verluste eingefahren, wieder soll ausführlich diskutiert werden – wieder nichts neues.


Es wurde uns versprochen, dass innerparteilich mehr diskutiert werden würde – und das bereits mehrfach. Beginnend mit der verlorenen Landtagswahl in NRW wurde deutlich, dass es den Bedarf definitiv gab – die Bundestagswahl war für dieses nicht eingehaltene Versprechen ein weiterer Tropfen – oder Kanister – Öl im Feuer. Und wieder wurde versprochen, es würde jetzt endlich Diskussionen geben, damit so ein Ergebnis nicht noch einmal eingefahren werden müsse. „Nicht alles muss sich ändern, aber vieles“ war nur einer der zu der Zeit häufig verwendeten Sätze. Jedoch hat sich weder alles, noch vieles geändert – sondern gar nichts.

 

Veröffentlicht am 30.10.2018

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 001272881 -

Mitglied werden

Du möchtest bei uns Mitglied werden? Dann geht es hier entlang! 

http://jusowerden.spd.de/eintritt-juso

 

Die Jusos Dorsten auf Facebook

Die SPD Dorsten auf Facebook

JUSOS Dorsten auf Instagram

Counter

Besucher:1272882
Heute:28
Online:1