Herzlich Willkommen auf der Homepage der Jusos Dorsten!

Die Jusos Dorsten im April 2014 zusammen mit SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi

Wer sind wir? Wir sind die Jusos. Das heißt, wir sind eine Jugendorganisation, die sich politisch engagiert im Sinne der SPD. Die Jusos arbeiten zum Beispiel stark für die Bekämpfung von Nazis, für gemeinsames Lernen bis zur 10. Klasse, für die kostenlose Bildung von der Kita bis zur Hochschule und für das gerechte und solidarische Miteinander. Besonders das letzte klingt furchtbar theoretisch – und ist es auch.

Aber dafür gibt es uns, denn wir versuchen, diese groben Werte konkret umzusetzen, etwas in diesem Sinne zu verändern und besser zu machen. Wie kannst du mitmachen? Der große Vorteil ist, dass du kommen und gehen kannst, wann immer du magst. Die Zugehörigkeit zu den Jusos beginnt da, wo du Juso sein willst und endet da, wo du es nicht mehr sein willst. Dich kostet es nichts und es ist auch nicht verpflichtend, irgendwo beizutreten. Lange Rede, kurzer Sinn: Wann wir uns Treffen und was wir gerade planen erfährst du, wenn du oben im Menü auf "Termine" klickst. Du bist jederzeit eingeladen und herzlich willkommen! Komm einfach vorbei zu einer unserer nächsten Vorstandssitzungen oder Aktionen.

 
 

Susanne Neumann. (Foto: SPD Gelsenkirchen) Gesellschaft Susi Neumann packt jetzt mit an!

Alle aufmerksamen Nachrichtengucker und informierte Menschen kennen sie - Susanne "Susi" Neumann, stolze "Putzfrau" und streitbares Neumitglied der SPD.

Bei der SPD-Wertekonferenz letzte Woche im Willy-Brandt-Haus hat sie SPD-Chef Sigmar Gabriel in einer Podiumsdiskussion über gerechte Löhne und Rente ein Stück weit "alt aussehen" lassen. Dabei hat sie mit ihrer direkten, ehrlichen, offenen Art das ausgesprochen, was viele Menschen von der Sozialdemokratie erwarten: Eine stärkere Konzentration auf soziale Gerechtigkeit links des konservativen Lagers und eine Korrektur der negativen Auswirkungen der Agenda 2010.

Anstatt zu Hause auf der Couch über "die da oben" zu meckern, hat Susi den Entschluss gefasst, sich politisch in der SPD zu engagieren und für soziale Gerechtigkeit einzusetzen

Veröffentlicht am 17.05.2016

 

Rund 120 vor allem junge Menschen tanzten und feierten vor dem Gladbecker Bürgerhaus Ost gegen Rechts. Gesellschaft Viele junge Menschen beim Trommelwirbel gegen Rechts

Am Dienstagabend rief das Gladbecker Bündnis für Courage zur Kundgebung gegen den AfD-Stammtisch im Bürger „Bürgerhaus Ost“ auf. Rund 120 vor allem junge und nicht politisch organisierte Leute folgten dem Aufruf, machten mit beim "Trommelwirbel gegen Rechts" und setzten ein Zeichen gegen Rechtspopulismus, gegen Rechtsextremismus und gegen eine Partei, die Deutschland „sozialpolitisch ins vorherige Jahrhundert zurückführen möchte.“

Impressionen von der Kundgebung findet ihr >>HIER<<,

ein Video gibt es >>HIER<<

Veröffentlicht am 10.05.2016

 

Gesellschaft Trommelwirbel gegen Rechts - Demo gegen die AfD am 10. Mai in Gladbeck

Im März hat die AfD einen Stammtisch im Bürgerhaus Ost in Gladbeck abgehalten. Teile der Gladbecker SPD und der Gladbecker Jusos haben diesen besucht, um mit den sogenannten besorgten Bürgerinnen und Bürgern zu diskutieren. Leider war ein vernünftiges Gespräch nicht möglich und die Genossinnen und Genossen wären beinahe aus dem Lokal geprügelt worden.

Am kommenden Dienstag (10. Mai) wird die AfD sich wieder im Bürgerhaus Ost versammeln. Diesmal wollen wir das gemeinsam feiern! Eine Demo ist angemeldet, zu der DAVUL UND ZURNA (Foto) eingeladen wurden!


Kommt bitte alle vorbei! Lasst uns gemeinsam und laut gegen Rechts im Kreis Recklinghausen feiern!

Ort: Bürgerhaus Ost, Bülser Str. 172, 45966 Gladbeck

Veröffentlicht am 04.05.2016

 

Gesellschaft NRWSPD AG60plus und NRW Jusos: Schließt die Schere!

Ein Plädoyer für die Rückkehr zur Verteilungsgerechtigkeit

In der Debatte um die Zukunft der Sozialdemokratie erklären Wilfried Kramps, Vorsitzender der NRWSPD AG60plus und Frederick Cordes, Landesvorsitzender der NRW Jusos:

„Stell Dir vor, jede verfügbare Studie belegt die wachsende Ungleichheit und die Partei der sozialen Gerechtigkeit hat dazu nichts zu sagen. Jahr für Jahr nehmen wir, wie „gottgegeben“, die Meldung zur Kenntnis, dass die Schere zwischen Arm und Reich weiter auseinander geht. Die Armen werden ärmer, die Reichen reicher, die Ungleichheit wächst. Nicht nur global, sondern auch und gerade in den westlichen Industriestaaten. Wir leben in Zeiten, die nach Antworten einer Partei, in deren Grundwerten die Soziale Frage und das Streben nach Gerechtigkeit fest verankert sind, regelrecht schreit. Doch jede Umfrage zeigt uns aufs Neue, dass die SPD – gerade von den sogenannten Abgehängten – nicht mehr als die Kraft angesehen wird, der Antworten auf diese drängenden Fragen zugetraut werden. Um es mit aller Härte zu sagen: Die SPD findet in der drängenden Gerechtigkeitsdebatte zu selten bis gar nicht statt.

Veröffentlicht am 03.05.2016

 

Veranstaltungen „Laut gegen Rechts 2016" - Bunter Bahnhofsvorplatz trotz grauen Himmels in Gelsenkirchen

Trotz des grauen Himmels war es bunt auf dem Bahnhofsvorplatz in Gelsenkirchen. Rund 300 Teilnehmer kamen am letzten Samstag (30.4.) zu „Laut gegen Rechts 2016“. Auch die Dorstener Jusos Daniel Hoffmann und Philip Grabowski scheuten das bescheidene Wetter nicht und setzten gemeinsam mit den anderen Menschen auf dem Platz ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung – und für Toleranz und Vielfalt.

Gemeinsam mit 17 Organisationen bildet der Unterbezirk Gelsenkirchen der "Sozialistischen Jungend Deutschlands – SJD Die Falken" das Aktionsbündnis „Laut gegen Rechts“. Das Bündnis veranstaltete in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal die Mischung aus Konzert und Demonstration. Mit dabei waren unter anderem die Ver.di Jugend Emscher-Lippe, die DGB Jugend Emscher-Lippe, das Schalker Fanprojekt, die Schalker Fan-Initiative e.V., die Grüne Jugend Gelsenkirchen sowie die Jusos Gelsenkirchen.

"Wir setzen uns für eine vielfältige Stadt ein", sagte Christin Riedel, Vorsitzende des Unterbezirks Gelsenkirchen der "Falken" der WAZ. Gemeinsam will man den gesellschaftlichen Zusammenhalt gegen Rassismus, Diskriminierung und Rechtsextreme sichtbar zu machen. Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski (SPD) machte deutlich, dass Veranstaltungen wie Laut gegen Rechts „gerade jetzt, wo in unserem Land eine große Gruppe von Brandstiftern unterwegs ist, die sich als Biedermänner verkleidet haben“ erforderlich seien. Eine dritte Auflage der Veranstaltung für 2017 ist angedacht.

Weitere Impressionen findet ihr >>HIER<<

Veröffentlicht am 02.05.2016

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.3.9 - 815311 -

Die Jusos Dorsten auf Facebook

Die SPD Dorsten auf Facebook

Terminkalender

Alle Termine öffnen.

11.06.2016 SPD-Stadtparteitag
Gast: Garrelt Duin (SPD), Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Land …

Alle Termine

 

Counter

Besucher:815312
Heute:20
Online:1